Kairo – Pyramiden – Reise vom 03.10.18 – 10.10.18 ist abgesagt

Diese Reise bietet neue Sichtweisen und exklusive Einblicke

Unser Programm ist eine Mischung aus Schulungen, Besichtigungen und Spaßfaktoren.

Lernen sie das alte Ägyptische Wissen kennen, die Lehren der altägyptischen Gottheit Thot, welches mind. 5000 Jahre alt ist und heute noch genauso aktuell wie früher ist.

Erkunden sie mit uns das Gizeh Plateau. Insbesondere:

Die Cheopspyramide mit exklusiver, privater Zeit. Das bedeutet, die gesamte Pyramide ist für zwei Stunden nur für unsere Gruppe gemietet. Wir erkunden mit ihnen, alle drei Kammern. Für den normalen Touristen ist nur die Königskammer zu betreten. Wir besichtigen auch die Unvollendete – unterirdische Kammer, sowie die Königinnkammer, über die große Galerie geht es dann auch noch in die Königskammer.
Wir haben für unsere Gruppe eine Sondergenehmigung und dürfen in der Pyramide fotografieren.

Wir besuchen die Cheopspyramide auch noch ein zweites Mal. Wieder mit zwei Stunden exklusiver privaten Zeit. Der erste Besuch diente den Erkunden und kennenlernen. Der zweite Besuch, baut auf dem Ersten auf. Die Teilnehmer bekommen jetzt die Gelegenheit, die Energien der Cheopspyramide zu erspüren. Wir löschen das Licht, nur eine Kerze in der Mitte der Königskammer ist angezündet, aber auch diese löschen wir noch, wenn alle Teilnehmer damit einverstanden sind.
Und dann gehen wir in die Stille und lassen uns überraschen was passiert.

Das Ägyptische Museum besuchen wir natürlich auch. Hier haben wir interessante Dinge zu zeigen.

Die Sphinx besuchen wir vor den Öffnungszeiten auf dem Plateau, nicht von oben, sondern direkt an der Sphinx, zum anfassen. Auch das ist eine exklusive Buchung, denn kein normaler Besucher kann so dicht an sie heran wie wir. Wenn wir wieder Glück haben, dann können wir sogar hinten in die Sphinx hinein gehen.

Das Arztgrab in Sakkara ist offiziell für den Tourismus gesperrt, wir haben es für diese Gruppe exklusiv gebucht.

Das Serapeum in Sakkara ist auch eine exklusive private Buchung für unsere Gruppe. Hier stehen die größten, jemals gefundene Sarkophage der Welt.

Das Osiris Grab (englisch: Osiris Shaft) ist eine unterirdische Grabanlage bei den Pyramiden von Giseh in Ägypten und wurde in den Jahren 1933 und 1934 von dem Ägyptologen Selim Hassan bei seinen Grabungen entdeckt und dokumentiert.
Der Eingang liegt am Aufweg zur Chephren-Pyramide. Sie ist etwa 30 Meter tief und weist drei Ebenen auf, die durch Schächte miteinander verbunden sind. Unklar ist, ob Verbindungstunnel zu den Pyramiden oder zur Sphinx führen.

Abusir, gesperrt für den Tourismus. Exklusiv für uns. Hier gibt es nicht nur sehr viele Kernbohrungen zu sehen oder wunderschöne Tempelruinen, auch dieser Komplex ist so außergewöhnlich, das wir ihn euch zeigen wollen.

Um Spaß zu haben, besuchen wir den Bazar in Kairo, reiten wir auf Kamelen mit Blick auf die Pyramiden in den Sonnenuntergang. Der Abend endet dann mit einem Lagerfeuer in der Wüste unter dem wohl schönsten Sternenhimmel der Welt.

Wir übernachten im 5 Sterne Hotel Mena House Oberoi, welches zu den 7 besten Hotels in Afrika zählt.

Diese Reise kann man zurzeit noch nicht fest buchen, erst wenn wir alle Genehmigungen aus Kairo haben, senden wir Ihnen das verbindliche Anmeldeformular zu. Sichern Sie sich ihren Platz und melden sie sich unverbindlich auf unser Warteliste an. Es wird nach dem Prinzip des  Eingangsdatum geführt. Max 30 Teilnehmer- Mindestteilnehmerzahl  20

2 Replies to “Kairo – Pyramiden – Reise vom 03.10.18 – 10.10.18 ist abgesagt”

  1. Hallo!
    Ich war letzte Woche in Kairo.
    Das witzige ist ,am Eingang der CheopsPyramide dürfte ich meine Spiegelreflexkamera nicht mit hineinnehmen.Im Rucksack hätte ich mein I Pad der wurde nicht durchsucht.Außer mir kamen ein paar Japaner in die Königskammer.von Aufpassern keine Spur.ich war mindestens ne halbe Stunde alleine in der Königskammer,da ab und zu der Strom ausfällt,war ich manchmal im Dunkeln.
    Ich habe den nach Axel Klitzke festgestellten Effekt ausprobiert.
    Legte mich in den Sarkophag und gab leise Töne von mir.Der Effekt war unglaublich
    Was ein leiser Ton für Wirkung hat.Mit Echo hat das nichts zu tun.
    Natürlich machte ich auch Aufnahmen mit meinem I Pad.
    Nachfolgende Touristen hatten ja ihre Handys mit und gaben mir genug Licht.
    1979 war ich auch dort,da wurde noch höllisch aufgepasst,was Touristen so machen.

    1. Ja, das kennen wir. Ist im Ägyptischen Museum leider auch so. Und die Akkustik in der Königskammer ist schon genial. Es gibt auch Musikaufnahmen in der Königskammer, einfach mal google fragen. LG von Rudi

Schreibe einen Kommentar